Willi Halletz erhält DFB-Sonderpreis !


Samstag, 03. Februar 2018, Miesbacher Merkur / Lokales – Sport

FUSSBALL: „Das muss man zurückgeben“!

Willi Halletz wurde mit DFB-Sonderpreis für ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet

Hausham: Innerhalb von nur drei Monaten hat Willi Halletz 2007 mit dem FC Hausham 07 einen neuen Verein gegründet, ihn beim Bayerischen Landes-Sportverband und beim Bayerischen Fußball Verband angemeldet und genügend Akteure für den Spielbetrieb
akquiriert. Zuvor war er von 1988 an in verschiedenen Funktionen für die SG Hausham und den damaligen FC Miesbach tätig. Man kann wohl mit Fug und Recht behaupten: Kaum einer hat den Sonderpreis des Deutschen Fußball-Bunds (DFB) für ehrenamtliches Engagement
mehr verdient.

Es ist die höchste Auszeichnung, die es in Deutschland im Ehrenamt gibt. Wie groß Halletz Einsatz ist, zeigte sich schon zu seiner Zeit als Jugendleiter, Trainer und Zweiter Vorsitzender bei der SG Hausham. „Für ihn war es selbstverständlich, Spieler aus dem Tegernseer Tal und dem Leitzachtal mit dem Vereinsbus zum Training abzuholen und sie im Anschluss wieder nach Hause zu bringen“, schreibt sein Sohn Christian in seinem Vorschlag für den Ehrenamtspreis. „Und das zwei Mal in der Woche.“ Bis heute tritt Halletz keinen Schritt kürzer: Beim FC Hausham 07 ist er nicht nur Jugendleiter, Ehrenamtsbeauftragter, Trainer der D2-Jugend, Zweiter Vorsitzender und Organisator des vereinseigenen Hallenturniers. Halletz hat – in Zusammenarbeit mit der Gemeinde – auch dafür gesorgt, dass dem Verein inzwischen ein Gerätekammerl, eigene Duschen sowie Umkleidekabinen zur Verfügung stehen. „Das Wohl seiner Vereine nahm immer mehr Raum ein als seine eigenen Interessen“, schreibt Sohn Christian weiter.

Halletz Vita hat die Jury beim DFB überzeugt – am vergangenen Samstag war er zur Verleihung in die Münchner Allianz-Arena zum Bundesliga-Spiel des FC Bayern gegen die TSG Hoffenheim eingeladen. Mit dabei war auch der „Nominierer“. „Auch mein Sohn würde
eine Ehrung verdienen“, sagt Halletz. „Er geht ins elfte Jahr als Vorsitzender und hatte das Amt bereits mit 24 Jahren inne.“ Über die Auszeichnung freut sich Halletz natürlich, aber: „Viel wichtiger ist mir die Tatsache, dass es mir meine Jungs in den Jugendmannschaften, bei den Herren und in der Vorstandschaft leicht machen, Spaß an den vielen Funktionen zu haben.“
Nach Reden von Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner und Jan-Christian Dreeßen, Finanzvorstand des FC Bayern, bekam Willi Halletz eine Urkunde und ein kleines Präsent überreicht: einen FC-Bayern-Geldbeutel und eine Uhr mit DFB-Logo sowie einen Schokoladen-Fußballer.

VON BASTIAN HUBER

Samstag, 03. Februar 2018, Miesbacher Merkur